So stelle ich mir die Regenbogenbrücke vor:

 

Wenn ein kleines Wesen die Treppe der Regenbogenbrücke empor steigt und sich auf dem Weg in das ferne Land, was sich dahinter verbirgt erreicht, fragt es sich was ist das für ein Land? Das Land ist so schön, es kennt kein Schmerz und Hunger. Es ist umgeben von Liebe und Wärme.

 

Das Land was es erreicht hat ist Mutter Natur. Warum Mutter Natur?

 

Wir sind von Mutter Natur geschaffen worden und werden an Ihr zurück gegeben. Man braucht nicht traurig sein, denn wenn uns jemand verlassen wird durch den Tod, dann halten wir nur an Erinnerungen fest, dass ist das, was uns schmerzt. Denn wenn man weis, das Mutter Natur ein ganzes von allem ist, dann weiß man auch das man niemanden wirklich verloren hat.

 

Man wird ständig von den liebsten begleitet, auch wenn Sie nicht mehr um uns herum zu sehen sind. Aber tief in unserem Herzen wissen wir alle, dass es irgend wo ein Wiedersehen geben wird.

 

von Markus Ries-Kampen

26.05.2011

von Marretheka • Markus & Reinhard Ries-Kampen • 97846 Partenstein